oozing earth


Sonntag, 13. September, Wiener Festwochen

Museumsquartier, Halle E

OOZING EARTH for voice, extreme-metal drummer and ensemble /62 min

Attila Csihar (voice)
Kévin Paradis (drums)
Ensemble Modern
Conductor: Bas Wiegers

Der erste Engel blies seine Posaune.
Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land.
Es verbrannte ein Drittel des Landes, ein Drittel der Bäume und alles grüne Gras. (Offb 8,7)

„Oozing Earth“ ist der Entwurf eines klanglichen Endzeitpanoramas. In einem letzten, gewaltigen Akt des Widerstandes bäumt sich die aus allen Wunden blutende, zu Tode geschundene Erde gegen ihr entfremdetes Kind auf. Vernunftbegabt und theoretisch weitblickend, praktisch jedoch unfähig, entsprechend zu handeln, strebt die Menschheit ohnmächtig ihrem Untergang zu.
Was wir beschützen sollten, vernichten wir. Was wir geschaffen haben, knechtet uns. Falsche Propheten anbetend, entfernen wir uns mehr und mehr von dem, was lebt. Derart betäubt sind unsere Sinne, dass wir das Mahnen der Wächter kaum noch vernehmen. Gegen alles Leben, reichen wir Bruder Technik die Hand.
Noch einmal, ein letztes Mal, mobilisiert die Erde all ihre Kräfte: Stampfende Rhythmen, dröhnende Klänge und mächtige Growls verbinden sich zu einem ultimativen Abgesang auf die Menschheit, für den der österreichische Komponist Bernhard Gander klangliche und sprachliche Codes des Black Metal und Death Metal mit zeitgenössischer Kunstmusik verschmolz. Zwei internationale Stars der Extreme Metal Szene – Flo Mounier [u. a. Drummer der Band CRYPTOPSY und VLTIMAS] und Attila Csihar [MAYHEM-Sänger und Stimme der Kult-Band SUNN O)))] – werden gemeinsam mit den Musiker*innen des ENSEMBLE MODERN Ganders akustische Apokalypse am 6. März 2020 im Frankfurter Batschkapp erstmals live entfalten.

Dann machten sich die sieben Engel bereit, die sieben Posaunen zu blasen. (Offb 8,6)
Die letzten Tage haben begonnen.


Oozing Earth

for voice, extreme-metal drummer and ensemble

video:https://www.youtube.com/watch?v=Qp2MgYxy3ao

Attila Csihar (voice)
Flo Mounier (drums)
Ensemble Modern
Conductor: Brad Lubman

6.3.2020: Batschkapp, Frankfurt

Der erste Engel blies seine Posaune.
Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land.
Es verbrannte ein Drittel des Landes, ein Drittel der Bäume und alles grüne Gras.
(Offb 8,7)

„Oozing Earth“ ist der Entwurf eines klanglichen Endzeitpanoramas. In einem letzten, gewaltigen Akt des Widerstandes bäumt sich die aus allen Wunden blutende, zu Tode geschundene Erde gegen ihr entfremdetes Kind auf. Vernunftbegabt und theoretisch weitblickend, praktisch jedoch unfähig, entsprechend zu handeln, strebt die Menschheit ohnmächtig ihrem Untergang zu.
Was wir beschützen sollten, vernichten wir. Was wir geschaffen haben, knechtet uns. Falsche Propheten anbetend, entfernen wir uns mehr und mehr von dem, was lebt. Derart betäubt sind unsere Sinne, dass wir das Mahnen der Wächter kaum noch vernehmen. Gegen alles Leben, reichen wir Bruder Technik die Hand.
Noch einmal, ein letztes Mal, mobilisiert die Erde all ihre Kräfte: Stampfende Rhythmen, dröhnende Klänge und mächtige Growls verbinden sich zu einem ultimativen Abgesang auf die Menschheit, für den der österreichische Komponist Bernhard Gander klangliche und sprachliche Codes des Black Metal und Death Metal mit zeitgenössischer Kunstmusik verschmolz. Zwei internationale Stars der Extreme Metal Szene – Flo Mounier [u. a. Drummer der Band CRYPTOPSY und VLTIMAS] und Attila Csihar [MAYHEM-Sänger und Stimme der Kult-Band SUNN O)))] – werden gemeinsam mit den Musiker*innen des ENSEMBLE MODERN Ganders akustische Apokalypse am 6. März 2020 im Frankfurter Batschkapp erstmals live entfalten.

Dann machten sich die sieben Engel bereit, die sieben Posaunen zu blasen.
(Offb 8,6)
Die letzten Tage haben begonnen.

CARL

http://www.arttourist.com/online-lesen.html

Blood Beat

für Orchester (UA)
herz4
hr-Symphonieorchester
Dir:Lukas Vis
13. August 2016 um 19:30
hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Deutschland
Ferienkurse für Neue Musik/Darmstadt 2016

moaning maggots

maden3
für Sopran und Bass (2016,UA)
Angelika Luz, Sopran
Andreas Fischer, Bass

Di, 23.02.2016, 19:00
Staatliche Hochschule für Musik
und Darstellende Kunst Stuttgart
Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart